Gibt es exotische Weine? — eine Verkostung mit Freunden aus London

Weißwein aus Hondarribi

Die Osterwoche war für mich in Andalusien eine pure Tasting-Woche. Etliche Freunde kamen zu Besuch, und meistens organisierte ich rund um unser Zusammensein eine mehr oder weniger große Weinprobe. So auch mit meinen Londoner Freunden Alison und Simon, die im Nachbarort Mecinilla ein Haus besitzen, wo sie gelegentlich vorbeischauen. Als Gäste mit dabei hatten Alison…

Weiterlesen →

Auf der Suche nach dem passenden Weingut – die Pfalz in der Alpujarra

Weine aus Axarquia, Alpujarra und Sierra Nevada

Heute habe ich einen Kater. Zu viel Wein gestern Abend. Kommt nicht mehr so häufig vor wie zu wilden Berliner Zeiten, aber hin und wieder dann eben doch. Eigentlich begann mein Tag ganz gewöhnlich. Ich brachte meinen Sohn morgens zur Schule und danach erledigte ich Einkäufe. Etwas Käse, Schinken und Oliven für eine Weinprobe, die…

Weiterlesen →

Bodegas Almijara – die Moscatel-Pioniere

Weinkeller von Bodegas Almijara

Die D.O. Sierras de Málaga ist in punkto Rebfläche ein kleines spanisches Weingebiet, das sich auf fünf Zonen verteilt, die über ganz unterschiedliche Terroirs verfügen. Eine dieser fünf Regionen ist die Axarquia, eine abgelegene und teils schroffe Berggegend mit spektakulären Steilhängen, auf denen zumeist die einheimische weiße Sorte Moscatel de Alejandría wächst. In Weinkreisen hat…

Weiterlesen →

Bodegas Ysios – Schein und Wein

Ysios Weinkellerei, Rioja, Detailaufnahme

Spaniens Vorzeigeregion Rioja wartet nicht nur mit bekannten Weinen, sondern auch einer imposanten Weinarchitektur auf. Seit den 1990er Jahren durften sich berühmte Architekten wie Zaha Hadid, Philippe Mazières oder Frank Gehry in diversen Projekten austoben und repräsentative Kellereien und Räume errichten, die für alle sichtbar dokumentieren, dass das Anbaugebiet Rioja in der Weltliga des Weins angekommen…

Weiterlesen →

Flor de Pingus und die Frage: Was macht einen Wein elegant?

Peter Sissek, Pingus

Allzu selbstverständlich spreche ich auf diesem Blog regelmäßig davon, dass dieser oder jener Wein elegant sei. Aber was steckt eigentlich hinter dieser Zuschreibung? Wie ist „elegant“ in der Weinsprache zu verstehen? Welche Kriterien liegen der Verwendung des Worts zugrunde? Als ich neulich den 2015 Flor de Pingus trank, wurde mir klar, dass ich meine bisherige…

Weiterlesen →

Das Andalusien Tasting

Weine für Andalusien Tasting

Dreizehn britische Wandersleut, denen es tatsächlich Spass macht im Winter in den Bergen der Sierra Nevada herum zu stapfen, haben mich für die Organisation und Moderation einer Weinprobe angefragt. Das Thema: Die hiesige Provinz Granada, ergänzt um einige Weiß- und Rotweine aus weiteren andalusischen Anbaugebieten. Da sagte ich freilich gerne zu, und die Veranstaltung entwickelte…

Weiterlesen →

Tondonia Blanco Reserva – die Entdeckung der Langsamkeit

Keller von Vina Tondonia, Lopez de Heredia

Stimmt es, dass man Weißweine nicht älter als zwei Jahre trinken sollte? Fragte mich neulich ein Teilnehmer einer von mir moderierten Weinverkostung. Stimmt nicht. Zwar existiert schon länger der Trend Weine jung zu trinken, eine Regel lässt sich aus dieser Mode aber nicht ableiten. Ein wunderbarer Weißwein ist zum Beispiel die „Blanco Reserva 2004“ aus…

Weiterlesen →

Die Sache mit dem Naturwein

Barranco Oscuro, Naturwein, in der Bodega

Im Tagesspiegel am Sonntag ist am 13. November 2016 ein Artikel zum Thema Naturwein mit der Überschrift „Kann man das trinken?“ erschienen. Damals startete ich diesen Weinblog und archivierte mir interessant erscheinende Beiträge, darunter eben jenen. Der Beitrag besteht genau genommen aus zwei Kolumnen: eine „Pro“ Naturwein von Ulrich Amling und ein „Contra“ von Norbert…

Weiterlesen →

Weinberge im Winterschlaf – der Januar und Februar im Weinjahr

Bodega Garcia de Verdevique, Weinberg im Winter

Derzeit liegen weite Teile Spaniens unter einer Schneedecke. Was auf zahlreichen Straßen für Chaos sorgt, stellt einen guten Start ins Weinjahr dar, denn ein bisschen Winterschlaf und die damit verbundene Erholungspause tun den Rebstöcken gut. Ist das nicht einfach ein ganz normaler Winter? Während Mitteleuropäer sich mit Schnee und Frost als selbstverständliches Übel abfinden (müssen),…

Weiterlesen →