Rambla Huarea – hartes Land, weicher Wein

Weinberg von Rambla Huarea mit Hund

Miguel Maldonado Gonzalez ist ein Mann mit Courage. Es erfordert Mut und Passion ein Weingut im kargen Niemandsland zwischen den Provinzen Granada und Almeria zu betreiben. Die Böden sind sandig und mit Geröllgestein übersät, die Sommer extrem heiß und staubig. Wenn es dann einmal regnet, kann es sein, dass ein Teil des Landes von Sturzfluten einfach weggespült wird. Alles…

Weiterlesen →

Blind Tasting: Spanien vs. Italien

Die sechs Weißweine

Nachdem das deutsche Team um Schloss Lieser und Meyer-Näkel im vergangenen Oktober eine herbe Niederlage erlitten hat, lag es nun an der italienischen Equipe die spanischen Champions herauszufordern. So viel vorneweg: das Blind Tasting wurde zu einem hochklassigen Schlagabtausch beider Mannschaften. Eine große Menge Trinklustiger hatte sich am Ostersamstag auf dem Balcón de Pitres eingefunden, um blind zu testen…

Weiterlesen →

Spaniens Weingebiete (3) – die Aufstrebenden

Weinregionen Ribeiro, Galicien

Eine ganze Reihe spanischer Weingebiete wie Ribeira Sacra, Valdeorras oder Somontano genießen unter Weinkennern einen prima Ruf. Schaut man sich im deutschen Fachhandel aber um, fällt das Angebot eher mau aus. Rioja, Navarra & Co. dominieren zumeist das Sortiment. Grund genug sich mit den Weinregionen aus der zweiten und dritten Reihe zu befassen – nennen wir…

Weiterlesen →

Wein will Barrique – oder doch lieber Stahltank und Beton-Ei?

Toasting eines Barrique Fasses bei López de Heredia

Der vorige Artikel auf diesem Blog zum Kultwein Tondonia und dessen enorm lange Reifezeiten im Barrique hat mich nochmals neugieriger auf den Ausbau im Holzfass gemacht. Weitere Recherchen zeigten, dass das Thema äußerst komplex ist und genug Stoff für eine Dissertation abgäbe. Da dies ein persönlicher Blog ist, habe ich mir vier Fragen notiert und gleich mit Mut zur Lücke beantwortet. Vorneweg:…

Weiterlesen →

Holz oder nicht Holz? Der Kultwein Tondonia zur Lösung einer Frage

Wie lange kann oder soll ein Wein im Holzfass reifen? Vor ein paar Monaten habe ich in einem Artikel auf diesem Blog argumentiert, dass eine überlange Alterung des Weins im 225-Liter-Eichenfass (Barrique) nicht vorteilhaft sei, weil dadurch die Primäraromen der Traube von den Röst- und Vanillearomen des Holzfasses quasi erschlagen würden. Eine Leserin hat in einer E-Mail an mich als Antwort auf…

Weiterlesen →

Entdecken und schmecken – mit sechs Briten auf Weintour

Thomas und Michael beim Tasting

Ein Wort, das ich aktuell häufig bei meinen Winzerbesuchen höre, ist „Enoturismo“. Übersetzt: Weintourismus. Viele Weingüter in Andalusien erkennen darin neuerdings eine relevante Einnahmequelle und erweitern entsprechend ihre Infrastruktur und Angebot. Die ruhmreiche Region Rioja hat’s wie so oft vorgemacht: Dort ließen sich Weingüter wie Ysios, López de Heredia oder Marqués de Riscal von internationalen Stararchitekten spektakuläre Weintempel bauen, die…

Weiterlesen →

Spaniens Weingebiete (2) – die Arrivierten

Albarino Weinberg in Rías Baixas

Wann immer ich in meinem spanischen Zuhause den Fernseher einschalte und den Wetterbericht schaue, habe ich den Eindruck, dass in ganz Spanien die Sonne scheint. Ganz Spanien? Ein kleiner Zipfel links oben am Bildschirm will sich dem Wetterdiktat nicht unterwerfen und ist zumeist mit grauen Wolken und Regentropfen dargestellt: Gallien, ähm tschuldigung: GALICIEN. Dem Weißwein scheint das regenreiche atlantische Klima…

Weiterlesen →

Not only Rioja – Ergebnis einer Blindverkostung

Wein-Bastion Ulm, innen

Ich komme frisch aus Deutschland zurück nach Spanien. Glücklicherweise war die Versorgung mit Weinen gesichert. Eine meiner liebsten Weinhandlungen ist die Wein-Bastion in Ulm. Untergebracht in einem Kellergewölbe der Bundesfestung aus dem 19. Jahrhundert, kann ich mir kaum einen ansprechenderen Weinort vorstellen. Doch nicht nur die Räumlichkeiten, sondern auch das umfassende und gut ausgewählte Sortiment lohnen einen…

Weiterlesen →

Pérez Hidalgo – Wein aus dem Oliven-Eldorado

José Miguel Pérez Hidalgo und sein Mitarbeiter Diego

Im Hinterland der Mittelmeer-Metropole Málaga befindet sich recht spektakulär an einem Felshang gelegen die Kleinstadt Álora. Der Ort ist spanienweit für eine spezielle Olivenart – die sogenannten Aloreñas – bekannt. Eine Eigenart dieser Aloreñas ist ihr „schwimmender Kern“, was bedeutet, dass sich der Kern leicht vom Fruchtfleisch lösen lässt. Die Aloreña ist die erste Olivensorte, die in Spanien das geschützte Herkunfts-…

Weiterlesen →

Garcia de Verdevique – auf dem Dach Spaniens

Straße zum Weingut Garcia de Verdevique

In der Alpujarra-Region in Andalusien befinden sich die höchsten Weinberge Spaniens und des europäischen Festlands. Weit hinauf geht es unter anderem beim Weingut Garcia de Verdevique, das Reben bis auf einer Höhe von 1.400 m. ü. NHN im biologischen Anbau kultiviert. Geführt wird das kleine Weingut von Vater und Sohn – beide tragen den Vornamen Antonio. Als meine Frau Emily und…

Weiterlesen →