Über mich

Herzlich willkommen auf meinem Blog! Ich heiße Thomas Götz und bin Jahrgang 1972, der bei spanischen Winzern eher als ein komplizierter gilt. Hauptberuflich bin ich Verleger von Reiseführern, die sich im weitesten Sinne um kulturelle und kulinarische Themen drehen. Zuerst sind in meinem T. Götz Verlag die Reiseführer Traumgärten im Südwesten und Traumgärten am Oberrhein erschienen, in denen Themen wie Wein und Essen bereits eine wichtige Nebenrolle spielen. Ganz im Zeichen von Genuss steht der kulinarische Reiseführer Schlösser, Klöster, Gaumenfreuden, der 2018 in meinem Verlag und in Kooperation mit großartigen Partnern wie die Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg und Slow Food Deutschland e.V. erschienen ist.

Meine große Liebe und Leidenschaft gilt – ganz ehrlich – dem Wein und Spanien. Den Rebensaft zum Hobby mache ich mir seit rund fünfzehn Jahren. Mit Spanien bin ich noch nicht ganz so lange verbandelt, erst seit ich familiäre Beziehungen dorthin habe. Mittlerweile verbringe ich mit meiner Frau und meinem fünfjährigen Sohn die meiste Zeit in Andalusien, wo wir in der Sierra Nevada von meinem Schwiegervater ein Haus und ein großes Stück Land mit vielen Oliven- sowie ein paar Mandel-, Kaki- und Orangenbäumen übernommen haben.

Auf diesem Blog schreibe ich fortan wöchentlich über meine spanischen Weinerkundungen – über bedeutende Winzer und kleine Erzeuger, über traditionelle Bodegas und hippe Weinbars, über Tastings mit Freunden und große Weinevents und vieles mehr. Dabei geht Wein für mich über den reinen Trinkgenuss hinaus: Wein wird von Menschen und somit von zumeist spannenden Charakteren erzeugt. Wein erzählt von Landwirtschaft, Handwerk und Technik, von harter Arbeit im Weinberg und geografischen Besonderheiten. Wein ist auch Design, Lifestyle und Business. Nicht zuletzt geht es um die Philosophie und Leidenschaft des jeweiligen Weinmachers, was Wein insgesamt zu einer tiefgründigen Angelegenheit macht.

Ich selbst bin kein Mega-Experte, eher ein weit fortgeschrittener Weinliebhaber. Entsprechend richtet sich mein Blog nicht an die Oberklasse der Weinkritiker, sondern an die ganz „normalen“ Weinenthusiasten, die an Menschen, Landschaften und Geschichten rund um den Wein gefallen finden. Ein Vorteil ist sicher, dass ich nah dran am Land, seinen Winzern und Weinen bin und früher als Autor und Journalist gearbeitet habe. Mit Spanien habe ich außerdem Glück, denn das Land mit dem weltweit größten Rebbestand hält ein schier unendliches Repertoire an Rebsorten, Klimazonen, Böden, Weinstilen und Weinmachern parat, für welche dieser Blog fortan eine Bühne bietet.