Herència Altés – Erde, Wind & Feuer

Nuria Altés, Herència Altés

Nuria Altés und Rafael de Haan betreiben im katalanischen Terra Alta seit zehn Jahren das Weingut Herència Altés. Seither sind sie zu den Top-Erzeugern der Appellation aufgestiegen. Kürzlich habe ich beide interviewt. Wie man das heutzutage macht, haben wir uns auf Zoom zum Gespräch getroffen. Der Name des Weinguts lautet übersetzt “das Erbe von Altés”….

Weiterlesen →

Jaén Negro – support your local grape (10)

Garcia de Verdevique, Antonio und Alberto

Eins der spektakulärsten Terroirs in Spanien ist für mich die Sierra de la Contraviesa. Vor ein paar Tagen habe ich in dem Gebirgszug in der Provinz Granada das befreundete Weingut Garcia de Verdevique besucht. Vater Antonio und Sohn Alberto García keltern in diesem abgelegenen, mediterranen Berggebiet klasse Naturweine – teils aus bekannten Sorten wie Tempranillo,…

Weiterlesen →

Garnacha neu betrachtet

Garnacha in Sierra de Gredos

Es gibt Leute in Spanien, die sich als “Garnachistas” bezeichnen. Es handelt sich hierbei nicht um eine Untergrundarmee, sondern um die “Fans der Garnacha”. Unter Weinfreaks ist Garnacha geradezu Kult, beispielsweise die Weine von Comando G. Auch dies ist keine Kampfeinheit, sondern nur eine Weincombo aus dem Umland von Madrid.  Die Liebe zur Garnacha ist…

Weiterlesen →

Fokus Galicien: Live-Webinare mit Rafael Palacios und Bodegas Anadigna

Rafael Palacios, Sorte Antiga Valdeorras

“Es gibt kein Sommerloch mehr”, habe ich neulich wo gelesen. Das trifft ebenfalls auf Spaniens Weinwelten zu: So stecke ich bereits in Vorbereitungen auf den 1. September. An diesem Tag steht ein Live-Webinar mit Starwinzer Rafael Palacios und Sommelier Christoph Schönegge vom Weindistributor Deuna auf meiner Agenda. Gemeinsam werden wir über das Anbaugebiet Valdeorras, die Rebsorte Godello und die Weine…

Weiterlesen →

„Für Gefälligkeit ist Priorat der falsche Ort“

Dominik Huber, Terroir al Limit

Dominik Huber ist gebürtiger Münchner und heute als Weinmacher in den katalanischen Anbaugebieten Priorat und Montsant tätig. Er ist, wie er selbst sagt, ein Quereinsteiger. Als junger Mann kam er Mitte der 1990er-Jahre ins Priorat. Eigentlich um Spanisch zu lernen. Knapp 25 Jahre später gehört er mit seinem Weingut Terroir al Limit der absoluten Top-Riege…

Weiterlesen →

Vegalfaro – ein Weingut, drei Appellationen

Bodegas Vegalfaro nahe Requena

Die Kleinstadt Requena befindet sich sechzig Kilometer westlich von Valencia. Obwohl nicht weit vom Mittelmeer entfernt, liegt sie bereits auf 690 Metern Meereshöhe – auf einem Hochplateau, das nahezu das gesamte Landesinnere von Spanien abdeckt.  Gemeinsam mit dem Nachbarort Utiel ist Requena außerdem Namensgeber für die Appellation D.O. Utiel-Requena. Mit 34.000 Hektar Rebfläche handelt es…

Weiterlesen →

42° 25′ Nord – ein Breitengrad, zwei völlig verschiedene Weingebiete

Alte Rebe bei Gerardo Méndez

Als Kind habe ich mir manchmal vorgestellt, ich würde in meinem oberschwäbischen Dorf einfach damit beginnen immer geradeaus in eine Richtung zu laufen. Immer geradeaus, ohne dass mich Zäune, Mauern und Berge aufhalten könnten. Und mich überraschen lassen, wo ich auf diesem Weg überall so hinkomme. Irgendwann würde ich auf ein Meer treffen und die…

Weiterlesen →

Roig Parals – Alte Samsó und Graue Garnacha

Mariona von Roig Parals im Weinberg

Neulich auf der Durchreise in Katalonien habe ich das Weingut Roig Parals im Anbaugebiet Empordà besucht. Das Paar Santi Roig und Mariona Parals bewirtschaftet dort 19 Hektar mit mehrheitlich alten Garnacha- und Carignan-Reben. Die insgesamt zwölf Parzellen befinden sich nahe der Ortschaft Mollet de Peralada, nur wenige Kilometer vom Mittelmeer (Costa Brava) und von der Grenze…

Weiterlesen →

Tradition trifft Avantgarde – trockene Weißweine aus Andalusien

Andalusien gilt in der Weinwelt immer noch als Sherry-Land. Aber eigentlich ist der Süden Spaniens ein Weißweinland: Die diversen Sherrys und Süßweine, für die Andalusien so berühmt ist, stammen alle aus den weißen Trauben Palomino Fino, Pedro Ximénez und Moscatel. Im Grunde handelt es sich schlichtweg um spezifische Weißweinstile: Fino, Amontillado und Oloroso entstehen aus…

Weiterlesen →

Der letzte Manzanilla

Das Sherry-Gebiet hat ein Problem. Kein Qualitäts-, sondern ein Image- und Absatzproblem. Selbst im Heimatland Andalusien ist das so. Lassen wir die Provinz Cádiz außen vor – denn von dort kommt der Sherry – dann ist diese Weingattung kaum mehr im andalusischen Alltag sichtbar. Wenn ich beispielsweise Tapas-Bars in Málaga, Granada oder Sevilla besuche, dann…

Weiterlesen →