„Für Gefälligkeit ist Priorat der falsche Ort“

Dominik Huber, Terroir al Limit

Dominik Huber ist gebürtiger Münchner und heute als Weinmacher in den katalanischen Anbaugebieten Priorat und Montsant tätig. Er ist, wie er selbst sagt, ein Quereinsteiger. Als junger Mann kam er Mitte der 1990er-Jahre ins Priorat. Eigentlich um Spanisch zu lernen. Knapp 25 Jahre später gehört er mit seinem Weingut Terroir al Limit der absoluten Top-Riege…

Weiterlesen →

Vegalfaro – ein Weingut, drei Appellationen

Bodegas Vegalfaro nahe Requena

Die Kleinstadt Requena befindet sich sechzig Kilometer westlich von Valencia. Obwohl nicht weit vom Mittelmeer entfernt, liegt sie bereits auf 690 Metern Meereshöhe – auf einem Hochplateau, das nahezu das gesamte Landesinnere von Spanien abdeckt.  Gemeinsam mit dem Nachbarort Utiel ist Requena außerdem Namensgeber für die Appellation D.O. Utiel-Requena. Mit 34.000 Hektar Rebfläche handelt es…

Weiterlesen →

42° 25′ Nord – ein Breitengrad, zwei völlig verschiedene Weingebiete

Alte Rebe bei Gerardo Méndez

Als Kind habe ich mir manchmal vorgestellt, ich würde in meinem oberschwäbischen Dorf einfach damit beginnen immer geradeaus in eine Richtung zu laufen. Immer geradeaus, ohne dass mich Zäune, Mauern und Berge aufhalten könnten. Und mich überraschen lassen, wo ich auf diesem Weg überall so hinkomme. Irgendwann würde ich auf ein Meer treffen und die…

Weiterlesen →

Roig Parals – Alte Samsó und Graue Garnacha

Mariona von Roig Parals im Weinberg

Neulich auf der Durchreise in Katalonien habe ich das Weingut Roig Parals im Anbaugebiet Empordà besucht. Das Paar Santi Roig und Mariona Parals bewirtschaftet dort 19 Hektar mit mehrheitlich alten Garnacha- und Carignan-Reben. Die insgesamt zwölf Parzellen befinden sich nahe der Ortschaft Mollet de Peralada, nur wenige Kilometer vom Mittelmeer (Costa Brava) und von der Grenze…

Weiterlesen →

Tradition trifft Avantgarde – trockene Weißweine aus Andalusien

Andalusien gilt in der Weinwelt immer noch als Sherry-Land. Aber eigentlich ist der Süden Spaniens ein Weißweinland: Die diversen Sherrys und Süßweine, für die Andalusien so berühmt ist, stammen alle aus den weißen Trauben Palomino Fino, Pedro Ximénez und Moscatel. Im Grunde handelt es sich schlichtweg um spezifische Weißweinstile: Fino, Amontillado und Oloroso entstehen aus…

Weiterlesen →

Der letzte Manzanilla

Das Sherry-Gebiet hat ein Problem. Kein Qualitäts-, sondern ein Image- und Absatzproblem. Selbst im Heimatland Andalusien ist das so. Lassen wir die Provinz Cádiz außen vor – denn von dort kommt der Sherry – dann ist diese Weingattung kaum mehr im andalusischen Alltag sichtbar. Wenn ich beispielsweise Tapas-Bars in Málaga, Granada oder Sevilla besuche, dann…

Weiterlesen →

Heißes Frischeparadies Mittelmeer

Sedella-Weingut mit Blick aufs Mittelmeer, Costa del Sol.

Im vorigen Beitrag habe ich über elegant anmutende Rotweine vom galicischen Atlantik geschrieben. Heute begebe ich mich auf die Sonnenseite Spaniens zum Mittelmeer. In den letzten Monaten habe ich eine gute Menge aus den Regionen Katalonien, Mallorca, Valencia, Murcia und Andalusien probiert und dabei gemerkt, dass Rotweine vom Mittelmeer (und dessen Hinterland) nicht zwingend kräftig…

Weiterlesen →

Romé – support your local grape (9)

Vicente Inat im Romé-Weinberg

Von der Rebsorte Romé habe ich erstmals 2017 im andalusischen Ronda gehört. Das war beim Besuch des Winzers Friedrich Schatz. Auf seiner Finca Sanguijela hatte „Federico“ Schatz einen kleinen Testweinberg angelegt. In diesem experimentierte er mit verschiedenen lokalen Sorten, darunter auch die Romé.  Ein gutes Jahr später konnte ich dann zum ersten Mal einen Wein…

Weiterlesen →

Was tut sich in Spanien, Mr. Johnson und Mrs. Robinson?

Weinberg Uvas Felices, Comando G, Sierra de Gredos

Wenn es einen Klassiker der Weinliteratur gibt, dann ist es “The World Atlas of Wine”. Seit 1971 erscheint dieses Standardwerk, das sich dem Anbau und der Erzeugung von Wein auf sechs Kontinenten widmet. Erstmals wurde “Der Weinatlas” – so der Titel der deutschen Ausgabe – vom englischen Kritiker Hugh Johnson herausgegeben. Seit 2001 publiziert er…

Weiterlesen →