PiXel – das Salz der Erde

Clara Verheij , Bodegas Bentomiz

Winzerin Clara Verheij leitet das Weingut Bodegas Bentomiz in der Provinz Málaga. Heute ist ein besonderer Tag. Clara füllt erstmals ihren Wein PiXel ab. Das ist ein trockener Weißwein aus Pedro Ximénez (90%) und Moscatel de Alejandría (10%). Diese beiden Rebsorten sind typisch für Andalusien. In früheren Zeiten wurden daraus fast nur Süßweine gekeltert. Auch…

Weiterlesen →

Alarije – support your local grape (3)

Familie Coloma, Bodegas Coloma

Die Alarije ist eine autochthone Rebsorte der Extremadura. Bis in die 1980er-Jahre kam sie im Süden und Osten der Autonomen Gemeinschaft recht häufig vor. Aufgrund niedriger Erträge und schwacher Alkoholgrade wurden ihre Bestände fast gänzlich gerodet und durch populärere Sorten wie Tempranillo und Macabeo ersetzt. Die Weinmacherin Amelia Coloma hat die weiße Sorte in einem…

Weiterlesen →

Edetària – im Land der Garnacha(s)

Woher diese “erfrischende Salzigkeit” in den Weinen komme, könne er auch nicht genau sagen. “Aber sie ist in jedem Fall da”, sagt Sommelier Nani Ramon, der beim Weingut Edetària unter anderem für Marketing und Sales zuständig ist. Gerade haben wir einen Rosé und vier Weißweine verkostet. Sechs Rotweine werden folgen. Es ist früher Donnerstagmorgen, und…

Weiterlesen →

Celler Capcanes – alle Macht den Böden

Celler Capcanes, Weinberg im Montsant

Jürgen Wagner ist studierter Önologe und überzeugter Genosse. Beides zusammen bei der Winzerkooperative Celler Capcanes im katalanischen Anbaugebiet D.O. Montsant. Kürzlich habe ich ihn auf der Weinmesse Fenavin kennengelernt, und Jürgen Wagner hat mir dabei einige hochinteressante Gewächse vorgestellt. Spannend ist zum Beispiel die Weinlinie “La Nit de les Garnatxes”, für welche Celler Capcanes vier…

Weiterlesen →

Bodegas Dimobe – der lange Weg nach Málaga

Mit Ignacio Garijo von Bodegas Dimobe

Gleich zu Beginn fährt uns Ignacio Garijo auf eine Bergkuppe, von der aus Peter, Kerstin und ich erkennen, was die Axarquia speziell macht: In nördlicher Richtung sehen wir den 2066 m hohen Gipfel des La Maroma. Schweift unser Blick nach Süden, liegt das Mittelmeer zu unseren Füßen. Dazwischen wächst Wein. Ignacio ist Marketing- und Vertriebsleiter…

Weiterlesen →

Emilys liebste Etiketten

Emily mit Weinetiketten

Ich weiß, dass ich nichts weiß. Dieses geflügelte Wort von Sokrates kommt mir in letzter Zeit häufiger in den Sinn. Nach zweieinhalb Jahren als Weinblogger und nach 138 Artikeln frage ich mich derzeit öfter, was ich eigentlich über Wein und Spanien gelernt habe. Aktueller Stand der Erkenntnis: Ich habe begriffen, dass Wein eine sehr komplexe…

Weiterlesen →

Uvas Felices – Glücklich, wer Garnacha-Trauben in Gredos hat

Sierra de Gredos, Weinlage wird gepflügt

Auf Weinmessen spucke ich normalerweise aus. Ich gehöre dieser seltsamen Spezies an, die Weine nicht trinkt, sondern „verkostet“, was heißt man riecht erst einmal lange am Wein, spült und schlürft ihn dann im Mund und spuckt ihn anschließend aus. Früher habe ich solche Leute belächelt und als Wichtigtuer abgetan. Heute sehe ich das natürlich anders,…

Weiterlesen →