Ein Rosé für den Winter

Rosado für Winter

So sicher wie das Amen in der Kirche, so sehr kann man sich jeden Mai und Juni auf Rosétipps für den Sommer verlassen. Verlass ist außerdem darauf, dass die Gazetten die restlichen zehn Monate des Jahres einen Mantel des Schweigens über dieses Weingenre legen. Warum nur denken die Leute, dass man Rosé ausschließlich im Sommer…

Weiterlesen →

Finca La Melonera – die vergessenen Reben von Ronda

Für jemand, der sich wie ich für rare Rebsorten interessiert, ist Finca La Melonera ein Paradies. Das Weingut in der andalusischen Serrania de Ronda hat seltene Trauben wie Melonera, Blasco, Romé und Doradilla im Anbau und gewinnt daraus großartige wie charaktervolle Weiß- und Rotweine. Hinzu kommen die ebenfalls autochthonen und bereits bekannten Sorten Tintilla de…

Weiterlesen →

Huerta de Albalá – zwischen zwei Meeren und auf zwei Böden

Huerta de Albalá, Weinberg, Elisa Martin und Santiago Jordi, Titel

Vor 3000 Jahren gründeten die Phönizier überall am Mittelmeer sowie an Spaniens südlicher Atlantikküste neue Handelsstationen. Eine davon war Gadir, das heutige Cádiz. Als Handel treibendes Seefahrervolk führten die Phönizier den Weinbau auf der iberischen Halbinsel ein. Sie ließen Wein an den Küsten und deren Hinterland produzieren und verschifften das Getränk anschließend im Mittelmeerraum. Um…

Weiterlesen →

Bodegas Tempore – die Pioniere aus Bajo Aragón

Weinberge Bodegas Tempore, Bajo Aragón

Es ist eine Geschichte, die ich in Spanien häufiger gehört habe: Weinbauern, die über Jahrzehnte ihre Trauben an die Genossenschaft oder an große Erzeuger verkaufen, gründen ihr eigenes Weingut. In den vergangenen 25 Jahren hat das Land in dieser Hinsicht eine explosionsartige Entwicklung vollzogen. In allen Winkeln des Landes streben neue Weingüter empor. Sie setzen…

Weiterlesen →

Herència Altés – Erde, Wind & Feuer

Nuria Altés, Herència Altés

Nuria Altés und Rafael de Haan betreiben im katalanischen Terra Alta seit zehn Jahren das Weingut Herència Altés. Seither sind sie zu den Top-Erzeugern der Appellation aufgestiegen. Kürzlich habe ich beide interviewt. Wie man das heutzutage macht, haben wir uns auf Zoom zum Gespräch getroffen. Der Name des Weinguts lautet übersetzt “das Erbe von Altés”….

Weiterlesen →

Jaén Negro – support your local grape (10)

Garcia de Verdevique, Antonio und Alberto

Eins der spektakulärsten Terroirs in Spanien ist für mich die Sierra de la Contraviesa. Vor ein paar Tagen habe ich in dem Gebirgszug in der Provinz Granada das befreundete Weingut Garcia de Verdevique besucht. Vater Antonio und Sohn Alberto García keltern in diesem abgelegenen, mediterranen Berggebiet klasse Naturweine – teils aus bekannten Sorten wie Tempranillo,…

Weiterlesen →