Garcia de Verdevique – auf dem Dach Spaniens

Straße zum Weingut Garcia de Verdevique

In der Alpujarra-Region in Andalusien befinden sich die höchsten Weinberge Spaniens und des europäischen Festlands. Weit hinauf geht es unter anderem beim Weingut Garcia de Verdevique, das Reben bis auf einer Höhe von 1.400 m. ü. NHN im biologischen Anbau kultiviert. Geführt wird das kleine Weingut von Vater und Sohn – beide tragen den Vornamen Antonio. Als meine Frau Emily und…

Weiterlesen →

Dominio Buenavista – ein Hauch von Kalifornien

Juan Palomar und Rosa Maria bei ihrer Weinkollektion

Ein Selfmademan ist laut Duden-Definition “jemand, der sich aus eigener Kraft hochgearbeitet hat.” Diese Umschreibung trifft auf den Weinmacher Juan Palomar zu, den ich an einem sonnigen Februartag auf seinem Weingut Dominio Buenavista nahe der andalusischen Kleinstadt Ugijar besuchte. Neben einer vorzüglichen Weinprobe mit Juan Palomar konnte ich auch von seinem beeindruckenden Werdegang erfahren. Die…

Weiterlesen →

Chinchilla – wie die Landschaft, so der Wein

Ansicht Bodegas Dona Felisa, Chinchilla

Chinchilla lautet der Name einer Anhöhe nahe der andalusischen Kleinstadt Ronda. An einem kühlen Januartag habe ich das dortige Weingut Doña Felisa im Rahmen einer Führung besucht. Die Bodega liegt inmitten einer reizvollen Landschaft. Die letzten drei Kilometer zum Ziel führen auf einer holprigen Schotterstraße durch einen Wald, ehe sich der Baumbestand lichtet und den Platz für weitläufige Weinfelder freigibt. Die…

Weiterlesen →

Descalzos Viejos – eine Kirche für den Wein

Descalzos Viejos, Barriquefässer

Setzen wir die kürzlich auf diesem Blog begonnene Weinreise durch die D.O. Sierras de Málaga und deren Unterzone Serrania de Ronda fort. Eine der schönsten und interessantesten Entdeckungen, die ich bei meinem dreitägigen Trip im Januar 2017 gemacht habe, ist das Weingut Descalzos Viejos. Bereits seine Lage am Rand der 35.000-Einwohner-Stadt Ronda ist beeindruckend. Vom Gelände aus schweift der…

Weiterlesen →

Friedrich Schatz und sein Lemberger aus Ronda

Friedrich Schatz, Porträt

Acinipo heißt eine römische Ausgrabungsstätte nahe der andalusischen Stadt Ronda. Übersetzt bedeutet der Name “Land des Weins”. Die Römer, die sich vor rund zweitausend Jahren niederließen, fanden damals eine Gegend vor, die vom Weinanbau geprägt war. Ronda gehört zur Provinz Málaga, die zu Hochzeiten über mehr als 170.000 Hektar Rebfläche verfügte. Das ist deutlich mehr als alle deutschen Weingebiete heute zusammengenommen. Die Reblaus zerstörte Ende…

Weiterlesen →

Spaniens Weingebiete (1) – die Weltbekannten

López de Heredia, Küferei

Deutschland verfügt über dreizehn Weingebiete. An guten Tagen kann ich alle frei aufsagen. Spanien, von der Anbaufläche betrachtet mit 1,02 Mio. Hektar das größte Rebenland der Welt, kommt auf 76 Weingebiete. Das macht eine Aufzählung schwieriger. Viele Regionen wie Mondéjar, Arribes oder Chacolí de Álava kenne ich selbst nicht. Weder war ich vor Ort, noch habe ich bislang Weine…

Weiterlesen →

Die Korkeichenwälder der iberischen Halbinsel

Ernte der Korkrinde

Vor etwa sieben Jahren nahm ich in Berlin in einem Kreis überwiegend hochrangiger Diplomaten an einer Degustation deutscher Weine teil. Ich erinnere mich noch gut, wie plötzlich eine Diskussion entflammte, denn zwei der anwesenden Winzer hatten es tatsächlich gewagt Flaschenweine mit Drehverschluss zu präsentieren. Geht gar nicht, so das Credo von ein paar Anwesenden. Der Aufstieg…

Weiterlesen →

Bodega Los Barrancos – Südlich von Granada

Peter Hilgard und Isabel del Olmo von Bodega Los Barrancos

Südlich von Granada lautet der Titel eines 1957 erschienenen und später verfilmten Buchs des in Andalusien verehrten Schriftstellers Gerald Brennan. Südlich von Granada befinden wir uns auf dem Breitengrad nordafrikanischer Städte wie Algiers und Tunis. Und im Bergland südlich von Granada kann es im Januar 2017 empfindlich kalt werden. Am elften diesen Monats habe ich mich…

Weiterlesen →

Celler Alimara – Wein im Werden

Probeflaschen, Celler Alimara

Mein Freund Simon hat mich kürzlich kontaktiert und gefragt, ob ich Lust auf eine besondere Degustation habe. Ein befreundetes Winzerpaar aus Terra Alta sei gerade zu Besuch, und sie wollten nun ein paar Proben des frischen Jahrgangs 2016 verkosten. Es handele sich um Grundweine, die gerade erst vergoren und noch nicht fertig ausgebaut sind. Eine solche Frage erübrigt sich eigentlich, denn natürlich…

Weiterlesen →